Datenschutz in der Schule – Was geht WhatsApp?

Aus gegebenem Anlass haben wir uns intensiver mit datenschutzrechtlichen Aspekten in Schulen beschäftigt. Hierbei zeigt sich, dass insbesondere standardisierte Fragestellungen wiederholt zu diversen Unsicherheiten führen. Uns persönlich sind Grundschulen aus Brandenburg bekannt, welche ausdrücklich Lehrer und Eltern aufgefordert haben, WhatsApp im schulischen Kontext einzusetzen.  „WhatsApp“ ist der zurzeit am weitesten verbreitete Messenger für die Kommunikation…

weiterlesen

Home Office und Datenschutz

In der heutigen Zeit ist es in vielen Unternehmen selbstverständlich, dass Mitarbeiter teilweise von zu Hause aus arbeiten. Was für Mitarbeiter bequem und komfortabel ist, lässt Datenschützer jedoch ins Schwitzen kommen. Denn hier zeigt sich ein Zwiespalt zwischen der modernen flexiblen Arbeitswelt, die sich an den Bedürfnissen der Mitarbeiter orientiert und dem Datenschutz, der dieser,…

weiterlesen

Identifizierung der Person bei Auskunfts- und Löschanfragen

Betroffene haben gemäß den Artikeln 15 und 17 DSGVO das Recht Auskunft über Ihre Daten zu verlangen oder ihre Daten in begründeten Fällen löschen zu lassen. Dabei werden Ihnen keine Vorschriften gemacht auf welchem Weg Sie Ihren Anspruch geltend machen. Dies kann telefonisch, per E-Mail oder per Post geschehen. Probleme können jedoch entstehen, wenn die…

weiterlesen

Aufsichtsbehördliche Überprüfung von Facebook-Fanpages

I.          Das Problem Seit der Europäische Gerichtshof am 05. Juni 2018 entschied, dass Betreiber von Facebook-Fanpages mit Facebook gemeinsam für die datenschutzrechtliche Verarbeitung verantwortlich ist (= joint controller nach Art. 26 DS-GVO) wir berichteten https://www.datarea.de/eugh-entscheidung-zu-facebook-fanpages-hat-weitreichende-folgen/) ist die Rechtslage in Bezug auf Facebook-Fanpages umstritten. Denn durch diese Entscheidung ist es für Betreiber von Facebook-Fanpages zunehmend schwieriger…

weiterlesen

Datenschutzauskunft-Zentrale – Ein unlauteres DSGVO-Vorgehen

Seit dem gestrigen Tag verzeichnen wir eine Vielzahl von Anfragen zu einer Datenschutzauskunft-Zentrale aus der Lehnitzstraße 11 in Oranienburg. Hierbei handelt es sich inhaltlich um einen Versuch „mit einer als hoheitlich getarnten“ Vorgehensweise einen zivilrechtlichen und entgeltpflichtigen Vertrag mit Ihnen zu schließen. Derartige „Maschen“ sind in der Vergangenheit gehäuft im Zusammenhang mit Gewerbe- bzw. Marken-…

weiterlesen

Videoüberwachung nach der DS-GVO

Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung enthält keine expliziten Regelungen zum Umgang mit Videokameras, gleichwohl werden auch zukünftig Regelungen zur Videoüberwachung einzuhalten sein. Inwieweit die Vorgaben des Datenschutz-Anpassungs- und Umsetzungsgesetzes in Form des § 4 DSAnpUG- EU/ BDSG n. F. für den Einzelfall heranzuziehen ist bleibt jedoch noch offen. 1. Allgemeine Anwendbarkeit der DS-GVO Grundsätzlich ist die „Generalklausel“…

weiterlesen

Tracking in der Weihnachtszeit – Nicht nur Santa Claus wird ausgespäht

Weihnachten ist bekanntlich ein Hort für Besinnlichkeit und Stille. Kinder sehen das in Erwartung des Weihnachtsmannes (wohl eher der Geschenke) gleichwohl anders. Auch wenn es am heutigen Tag wohl zu spät erscheint, sollte man nicht vergessen, dass gerade auch in der Weihnachtszeit der Wert von personenbezogenen Daten nicht zu vernachlässigen ist. Planen Sie smarte Technik…

weiterlesen

Finale Fassung der Bankaufsichtsrechtlichen Anforderungen an die IT (BAIT) veröffentlicht

Mit ihrem Rundschreiben 10/2017 (BA) vom 3. November 2017 hat die BaFin die finale Fassung der BAIT veröffentlicht. Wie die MaRisk (welche auch aktualisiert wurde – vgl. Rundschreiben 09/2017 (BA) – Mindestanforderungen an das Risikomanagement – MaRisk – https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Rundschreiben/2017/rs_1709_marisk_ba.html) sollen die BAIT die gesetzlichen Anforderungen des § 25a Abs. 1 KWG konkretisieren. Darüber hinaus werden die…

weiterlesen

Update zum Privacy-Shield-Abkommen

I. Allgemeines Das im Sommer 2016 in Kraft getretene Privacy-Shield-Abkommen hat das vom Europäischen Gerichtshof für nichtig erklärte Safe-Harbor-Abkommen abgelöst. Das Privacy Shield dient als Grundlage für Übermittlungen personenbezogener Daten aus der EU in die USA. Um nachweisen zu können, dass im US-Unternehmen datenschutzrechtliche Standards eingehalten werden, müssen entsprechende gültige Zertifizierungen vorliegen. Trotz Kritik einiger…

weiterlesen

Aktuelle Rechtsprechung im Datenschutz

Medienberichte zum Datenschutz und gerichtliche Auseinandersetzungen über datenschutzrechtliche Problemstellungen häufen sich. Da das Datenschutzrecht eine recht zersplitterte Materie ist, finden sich Urteile aus im Arbeitsrecht bis hin zum Zivilrecht. Wir haben für Sie fünf aktuelle Gerichtsurteile mit datenschutzrechtlichem Bezug aus dem Jahr 2017 aus verschiedenen Bereichen kurz zusammengefasst. Urteil Verwaltungsgericht Köln vom 16.02.2017 – Az.:…

weiterlesen

Kontaktieren Sie uns

Office Radebeul
+ 49 (0)351 27220880

E-Mail:
info@datarea.de

Log in