Kommunikationsmittel im Home-Office

Für die Arbeit im Büro oder im Home-Office sind eine Reihe an datenschutzrechtlichen Rahmenbedingungen zu klären. Allerdings ist neben der organisatorischen und technischen Ausgestaltung vor allem auch die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern datenschutzkonform abzudecken. Wir haben für Sie zusammengefasst, welche Kommunikationswege bestenfalls genutzt werden sollten bzw. welche Alternativen es gibt. Darüber hinaus ist es auch…

weiterlesen

Homeoffice für Mitarbeiter

Schwierige Zeiten erfordern einfache Maßnahmen. Das öffentliche Leben erlahmt; Schulen schließen und soziale Kontakte sollen vermieden werden. Aber gleichwohl ist ein beruflicher Alltag zu meistern. Viele Behörden und Unternehmen haben sich daher entschieden, Mitarbeitern anzubieten, von zu Hause aus zu arbeiten. Dies hat auch datenschutzrechtliche Aspekte. Anbei ein kleiner Überblick. I.            Allgemeines Grundsätzlich unterscheidet sich…

weiterlesen

Sonderthemaik: „Coronavirus“ E-Mail-SPAM

Leider erreichen uns vermehrt die Informationen, dass der Coronavirus Sars-CoV-2 welcher zur Infektionskrankheit COVID-19 führt viele Menschen infiziert und sogar das Leben nimmt. Wie Sie aus den vielen Medienberichte entnehmen können, ergreifen viele Menschen Präventionsmaßnahmen, um diese Gefahr einzudämmen. Der „Coronavirus“ wird leider auch von Kriminellen ausgebeutet und sogar dazu genutzt einen digitalen Infekt in…

weiterlesen

Datenschutzkonforme Nutzung von Windows 10 und Office 16/356 möglich?

Jeder Computer braucht ein Betriebssystem wie Windows, Mac OS oder Linux. Wir möchten Ihnen einen Einblick in das aus datenschutzrechtlicher Sicht viel kritisierte Windows 10 verschaffen und Ihnen aufzeigen unter welchen Umständen das Betriebssystem datenschutzkonform genutzt werden kann. 1. Die Kritik wird vor allem hinsichtlich der umfangreichen Telemetrie, im Rahmen des Benutzertrackings und der zahlreichen…

weiterlesen

Tätigkeitsbericht 2019 des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit in Baden-Württemberg

In regelmäßigen Abständen erscheinen die Tätigkeitsberichte der Datenschutzaufsichtsbehörden. So veröffentlichte auch der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Dr. Stefan Brink den 35. Tätigkeitsbericht für das Jahr 2019 des Bundeslandes Baden-Württemberg Ende Januar 2020. Wir haben für Sie die wesentlichen Themenbereiche bzw. Problemstellungen (Auszug) aus dem vergangenen Berichtsjahr zusammengefasst. Als besondere ausgewählte Schwerpunkte sieht…

weiterlesen

Behörden auf Soziale Medien bald Vergangenheit?

Soziale Medien sind in der heutigen Gesellschaft gängige Unterhaltungs- und Kommunikationsplattformen. Allerdings muss laut dem baden-württembergischen Landesdatenschutzbeauftragten Stefan Brink erst ermittelt werden, ob eine solche Datenverarbeitung überhaupt noch rechtmäßig einsetzbar ist. Er hat es sich zum Ziel gesetzt den Einsatz von Sozialen Medien bei Behörden genau zu überprüfen.  Es bestehen massive Zweifel, ob die Accounts…

weiterlesen

Datenschutz in der Öffentlichkeitsarbeit und Werbung

Eine aktive Pressearbeit ist in der heutigen Zeit unumgänglich, um die Bekanntheit zu steigern und Neuigkeiten, Erfolge oder Vorzüge preiszugeben. In Art. 85 DS-GVO wird in einer Öffnungsklausel darauf verwiesen, dass die gesetzlichen Bestimmungen von den EU-Mitgliedsstaaten zur Verarbeitung und Freiheit der Meinungsäußerung und Informationsfreiheit in den Einklang zu bringen sind. Unabhängig davon, dass konkrete…

weiterlesen

Datenschutz bei Online-Plattformen

Eine Online-Plattform ist in erster Linie eine Technologie zur Interaktion mit Nutzern oder Nutzergruppen. Es gibt eine Reihe von Plattform-Arten (Produkte, Dienstleistungen, Informationen u.a.) und sogar Unternehmen, die ein Plattform-Geschäftsmodell nutzen. Das Handelsblatt berichtete Ende November über einer von der Universität Göttingen durchgeführten Studie, welche vom Bundesjustizministerium in Auftrag gegeben wurde.  In der Studie stellte…

weiterlesen

Durchsuchung wegen Kameradrohnenflug

1. Was ist passiert? Der Einsatz von Kameradrohnen unterliegt einer Reihe von datenschutzrechtlichen Regelungen. Damit hatte sich auch der Landesdatenschutzbeauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit von Thüringen zu beschäftigen. Im Sommer letzten Jahres hatte ein Anwohner sich bei der Datenschutzaufsicht beschwert, dass eine Person mittels Kameradrohne über sein und sowie weitere Grundstücke geflogen sei. Dabei flog…

weiterlesen

Kontaktieren Sie uns

Office Radebeul
+ 49 (0)351 27220880

E-Mail:
info@datarea.de

Log in